Medienkontakt

Anfragen bitte an Geschäftsleiter Laslo Niffeler, besten Dank.

 

Egoistische Generation Z, nicht in Luzern!

"Die Zeit" Ausgabe Nr. 25 vom 6. Juni 2024 - Die Fragen stellte Sarah Jäggi

Interview mit Laslo Niffeler, Geschäftsleiter von Zeitgut Luzern.

 

Wie einsam sind Menschen in der Schweiz?
SRF Play, TV, Ausschnitt Zeitgut Luzern.

SRF Play TV, vollständige Reportage

Auf der Suche nach Antworten fährt Donat Hofer in einem knallgelben Bus kreuz und quer durch die Schweiz. Er trifft auf Menschen und ihre Geschichten. Immer mehr unter uns fühlen sich einsam, obwohl sie nicht allein sind – warum ist das so?«Es ist ein raumforderndes, schmerzendes Gefühl in der Magengegend.» Überraschend übereinstimmend ...

www.srf.ch

 

Zum Tag des Nachbarn 2024 

SRF Regionaljournal Zentralschweiz vom 31.5.2024

Hören Sie das Interview mit Nada Stevic und Rhea Baumgartner.
Beide sind für Zeitgut Luzern im Einsatz.

 

Zeitgut-Helferin unterstützt alleinerziehende Mutter

"Tribschen Zytig" Seite 8, Ausgabe April 2024

Patricia Dettbarn lebt seit rund 10 Jahren in unserem Quartier; zusammen mit ihrem Sohn und ihrer Tochter Carolina.
Carolina leidet an einem sehr seltenen Gen-Defekt. Die 65-jährige Zeitgut-Helferin Rita Fojo begleitet die 11-jährige Carolina bei Spaziergängen und entlastet damit Patricia.

 

Seniorin und Flüchtling bilden WG

Luzerner Zeitung vom 20. Februar 2024.
Das Luzerner Projekt Wohntandem bringt Geflüchtete mit Einheimischen zusammen – was nicht einfach ist. Lanciert wurde das Projekt Wohntandem mit einem Infoanlass im April 2023. Hinter diesem stehen die Genossenschaft Zeitgut Luzern und das Begegnungszentrum HelloWelcome Luzern.

 

Mit WohnTandems soziale Not lindern

abl Magazin Februar 2024
Die eigene Wohnung ist eigentlich viel zu gross geworden, Zimmer sind ungenutzt? Doch das liebgewonnene Zuhause verlassen ist keine Option? Machen Sie beim Projekt WohnTandem mit und helfen Sie Menschen in Not.

 

Zeitgut Luzern mit neuer App und vermehrt jungen Mitgliedern

Zentral plus vom 12. Mai 2024

Gute Nachrichten von Zeitgut Luzern. Das Angebot aus Luzern wird immer beliebter. Im letzten Jahr sind 150 neue Mitglieder dazu gekommen. Darunter seien «auffallend» viele Junge.

 

 

«In Japan gibt es die Nachbarschaftshilfe mit Zeitgutschriften.»

Horizonte, dem Schweizer Forschungsmagazin vom 7. September 2023

Gemäss der letzten Erhebung im Jahr 2012 waren 3 Millionen Menschen an diesem System beteiligt. In Japan ist mehr als ein Viertel der Bevölkerung über 64 Jahre alt. Auch deshalb spielt Fureai Kippu, eine Art von Zeit Geld, eine wichtige Rolle im Sozialsystem des Inselstaates. Die Währungseinheit ist eine Stunde Arbeit für einen älteren, hilfsbedürftigen Menschen. Die geleisteten Stunden können auf einer Zeit-Bank angespart werden, um damit später im Alter selbst Pflege in Anspruch nehmen oder die Stunden an andere weitergeben zu können. Ältere Menschen können dadurch länger zu Hause bleiben, und das staatliche Gesundheitssystem wird entlastet. Zugleich reduziert Fureai Kippu die Vereinsamung und wirkt sich positiv auf Gesundheit und Lebensdauer aus. Zum Zeitpunkt der letzten offiziellen Erhebung von 2012 beteiligten sich über drei Millionen Menschen am System.

Die Idee hat sich seither weltweit verbreitet und wurde auch in der Schweiz nachgeahmt. «Zeitgut Luzern» zum Beispiel fördert seit 2013 Nachbarschaftshilfe über Zeitguthaben. Zwischen 2013 und 2023 wurden nach eigenen Angaben fast 40 000 Stunden Hilfsarbeit geleistet. Die Organisation hatte zuletzt über 700 Mitglieder. Während «Zeitgut Luzern» unabhängig vom monetären System funktioniert, erlauben manche Fureai Kippu in Japan auch eine Umwandlung von geleisteten Arbeitsstunden in Geldwerte – vertrauensbasiert. Gesetzliche Garantien gibt es keine.

10 Jahre Zeitgut Luzern - Interview

SRF1 Regionaljournal 17. Mai 2023.05

 

Zeitgut Luzern erhält Anerkennungspreis des Kantons Luzern

Ausgaben vom September 2022
Zentralplus       Luzerner Zeitung     Zofinger Tagblatt